Gemein­sam wie­der viel bewegt!

3. Fahr­rad-Stern­fahrt der Woh­nungs­bau­ge­nos­sen­schaf­ten Ber­lin

Am Sonn­tag, den 9. Juni haben wir wie­der kräf­tig in die Peda­le getre­ten – bei der drit­ten gro­ßen Fahr­rad-Stern­fahrt der Woh­nungs­bau­ge­nos­sen­schaf­ten Ber­lin. Im Ver­gleich zu den bei­den Vor­jah­ren haben wir dabei sogar noch einen Gang höher geschal­tet und noch mehr Kilo­me­ter abge­spult, um ein Zei­chen für die genos­sen­schaft­li­chen Wer­te sowie gutes, gemein­schaft­li­ches und gerech­tes Woh­nen zu set­zen.

Wie schon im letz­ten Jahr waren wie­der über 800 Mit­glie­der aus 30 Genos­sen­schaf­ten am Start, um einen schö­nen Tag im Sat­tel zu ver­brin­gen und gemein­sam etwas zu bewe­gen. Am Tag der Euro­pa­wahl und im Vor­feld der Fuß­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft war es uns als gro­ßem sozia­len Akteur in der Stadt und den Kiezen dabei beson­ders wich­tig, Far­be für eine viel­fäl­ti­ge und tole­ran­te Gesell­schaft zu beken­nen – und uns klar gegen Hass und Het­ze zu positionieren.Block hin­zu­fü­gen

So roll­ten unse­re bunt gemisch­ten Bot­schaf­te­rin­nen und Bot­schaf­ter wie­der mit pla­ka­ti­ven Sprü­chen auf ihren grü­nen Tri­kots über die Stra­ßen der Haupt­stadt. Um weit­hin sicht­bar und schon auf den ers­ten Blick zu zei­gen, wer deren Absen­der ist, kamen in die­sem Jahr erst­mals auch Ruck­sack-Fah­nen und Anhän­ger mit unse­rem Bau­klötz­chen-Logo im XL-For­mat zum Ein­satz.

Beglei­tet wur­den die genos­sen­schaft­li­chen Rad­le­rin­nen und Rad­ler dabei nicht nur von den neu­gie­ri­gen Bli­cken, dem unter­stüt­zen­den Applaus und den moti­vie­ren­den Anfeue­rungs­ru­fen zahl­rei­cher Schau­lus­ti­ger am Stra­ßen­rand. Immer an unse­rer Sei­te war auch wie­der die Ber­li­ner Poli­zei, die gewohnt sou­ve­rän und freund­lich für einen rei­bungs­lo­sen Ablauf und freie Fahrt sorg­te.

Die sechs auf ver­schie­de­nen Rou­ten quer durch die Stadt gestar­te­ten Grup­pen erreich­ten ent­spannt und gut gelaunt den Treff­punkt am Roten Rat­haus. Dort ver­sam­mel­ten sich alle vor der Büh­ne, um den Gruß­wor­ten von BBU-Vor­stän­din Maren Kern sowie vom Staats­se­kre­tär für Woh­nen und Mie­ter­schutz, Herr Machu­lik, zu lau­schen. Bei­de beton­ten die Bedeu­tung von Genos­sen­schaf­ten für moder­nen und bezahl­ba­ren Wohn­raum und lob­ten unser Enga­ge­ment für eine star­ke, soli­da­ri­sche Stadt­ge­mein­schaft.

Beflü­gelt von den moti­vie­ren­den Wor­ten, schwan­gen sich die über 800 Rad­fah­ren­den danach wie­der in den Sat­tel und mach­ten sich als gro­ßes geschlos­se­nes Pelo­ton auf zur letz­ten Etap­pe nach Tem­pel­hof – zur Abschluss­ver­an­stal­tung in die Malz­fa­brik. Dort gab’s nach einem Grup­pen­fo­to erst ein­mal erfri­schen­de Geträn­ke und einen lecke­ren Imbiss zur Stär­kung.

Fotos Copy­right: WBG Berlin/The Phil­lys

.

EVM Ber­lin eG | Paul­sen­stra­ße 39 | 12163 Ber­lin

  • +4930827905-0
  • post@​evmberlin.​de