Musik der Kulturen

Wir wollten unsere Bewohnerinnen und Bewohner in dieser herausfordernden Zeit unbedingt mit einem Lächeln in die anstehenden Sommerferien zu entlassen, weshalb wir am Samstag, den 20. Juni 2020, einen kleinen Karneval der Kulturen in zahlreiche Hofbereichen unserer Genossenschaft organisiert haben. So konnten wir Künstler unterstützen, denen an Pfingsten eine wichtige Auftrittsmöglichkeit entgangen ist und gleichzeitig unseren Bewohnerinnen und Bewohnern eine Freude machen.

Vier Gruppen, die normalerweise auf dem Karneval der Kulturen für Stimmung sorgen, starteten gleichzeitig um 15 Uhr in unterschiedlichen EVM-Wohnanlagen. Das Wetter zeigte sich zwar nicht von seiner besten Seite, aber die Lebensfreude der Künstler und ihr Spaß an der Musik waren ansteckend.

Die Bewohnerinnen und Bewohner verfolgten das Geschehen in sicherer Entfernung von ihren Balkonen aus. Die Mitglieder ohne Balkon konnten den Auftritten auch direkt auf dem Hof – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregel – beiwohnen.

Mit ihren farbenfrohen Kostümen brachte die Gruppe Berlin Indiawaale einen Hauch von Indien und Bollywood in Wohnhausgruppen in Reinickendorf, Wedding, Moabit und Charlottenburg.

Die Tänzer der kolumbianischen Gruppe Canoafolk versprühten in Schmargendorf, Lichterfelde, Lankwitz und Mariendorf pure Lebensfreude und animierten einige Zuschauer zum Mittanzen.

Original Berliner Samba von Bloco Explosão, dem dreimaligen Preisträger beim Karneval der Kulturen, gab es in Kreuzberger und Neuköllner Wohnhausgruppen – gut angereichert mit Funk, Reggae, Pop oder Hip Hop.

Auch in Lichtenberg und Karlshorst wurde das Publikum von brasilianischen Rhythmen mitgerissen. Die Samba-Band Furiosa entführte ihr Publikum direkt an die Copacabana.

 

 

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

Stand 08.07.2020:

Betrieb in der Geschäftsstelle ist auf das Notwendigste eingeschränkt.

Sofern Ihr Ansprechpartner telefonisch nicht erreichbar ist, bitte Kontaktaufnahme per E-Mail.

Kontaktieren Sie Ihre Hauswartin/Ihren Hauswart in dringenden Fällen bitte nur telefonisch.

Vertreterwahl im Herbst ausschließlich per Brief- und elektronischer Wahl

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Weitere Hinweise finden Sie hier

 

 

 

X