Jugend dirigiert

Im Projekt „Jugend dirigiert“ bekommen Kinder den Taktstock in die Hand. Sie werden ermächtigt, ein Orchester zu führen. Ein Orchester von Erwachsenen. In dieser exponierten Rolle als Dirigentin oder Dirigent lenken junge Menschen erfahrene Musiker und ihre Instrumente. Die Kinder sind eingeladen, sich eine Position zuzutrauen, die sonst älteren Generationen vorbehalten ist. Das Projekt wurde kurz vor Weihnachten 2021 mit dem Humanismus-Engagement-Preis „Jugend gestaltet Zukunft“ ausgezeichnet.

„JUGEND DIRIGIERT“ basiert auf einer Idee des Musikpädagogen Dr. Alexander Saier, der das Hauptstadt-Sinfonieorchester Berlin für dieses Projekt gegründet hat. Es zeigt Kindern und Jugendlichen spielerisch-musikalisch den Weg auf, wie sie über die Gesetzmäßigkeiten der Musik auch zu sich selbst finden. Das ist ebenso wichtig wie tosender Applaus. Wenn ein Kind, ein junger Mensch, einen Weg zu sich gefunden hat, spiegelt sich das nicht nur in der Dirigier-Haltung sondern in einem umfassenden authentisch souveränen Auftritt wider.

Dies ist die Basis für jeden Erfolg. Diesen brauchen wir alle. Vor allem morgen – in der Generation, die uns einmal „tragen“ soll…