Erster EVM Spendenlauf

Der erste EVM-Spendenlauf zu Gunsten der Gemeinnützigen Stiftung EVM Berlin wurde am 14. Oktober 2018 um 10:00 Uhr gestartet. 93 Läufer und Walker gingen auf die 300m und 500m langen Runden in den Außenanlagen der WHG 29 in Lankwitz. Unter den Teilnehmern waren Bewohner aus verschiedenen Wohnanlagen, Mitarbeiter, Sportler des TSV Tempelhof-Mariendorf und viele Kinder. Auch einige Vertreter, Aufsichtsratsmitglieder und der Aufsichtsratsvorsitzende ließen es sich nicht nehmen, dabei zu sein. Das Wetter zeigte sich sommerlich und alle wurden von den Zuschauern kräftig angefeuert. Nach einer Stunde Bewegung an frischer Luft gab es für alle Teilnehmer eine Keksmedaille, gebacken von der Schülergenossenschaft „Theos Backstube“.

Für jede der 1316 zurückgelegten Runden wollte die EVM Berlin eG einen Euro zur Verfügung stellen. Die Begeisterung über die tolle Stimmung sprang auch auf die Vorstände Herrn Knauer und Herrn Kneller über und sie erhöhten spontan den Runden-Betrag auf zwei Euro und rundeten dann großzügig noch einmal auf eine Gesamtsumme von 3.000 Euro auf. Was für ein toller Tag für die Stiftung und ihre Projekte!

Einen Teil dieser Summe erhält der TSV Tempelhof-Mariendorf für das Projekt „Volleyball an Schulen“.

Auch in den Spardosen der Stiftung wurden fleißig Spenden gesammelt. Es können weitere 100 Euro für gemeinnützige Zwecke eingesetzt werden.

Wir danken allen, die sich beteiligt haben ganz herzlich und sind uns einig, dass dies nicht der letzte EVM-Spendenlauf war.