Beratungs- und Versorgungssystem

Kooperation mit EJF ermöglicht ein abgestuftes Beratungs- und Versorgungssystem

Mit unserem Partner, der Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk gAG (EJF), fördern wir das funktionierende nachbarschaftliche Miteinander und bieten mit professioneller Begleitung individuelle Hilfe.

Der mit der EJF geschlossene Kooperationsvertrag hat das Ziel, gemeinsame Leistungen für die Bewohner der Genossenschaft in Mariendorf und Lankwitz zu erbringen, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität beitragen und die Versorgungslücke zwischen ehrenamtlichen Strukturen und professioneller Pflege schließen.
 
Im Rahmen des Vertrages wird ein Grundservice angeboten, wie zum Beispiel die Vermittlung von externen Dienstleistern (Fußpflege, Friseur, fahrbarer Mittagstisch u. ä.), die Organisation von Vorträgen und Diskussionen zu Themen wie Gesundheit, Beratung zu Fragen der Grundsicherung und pflegerischen Angeboten, die Hlfe bei behördlichen Anträgen und Formularen sowie die Schlüsselbetreuung.

Darüber hinaus können die Bewohner einen erweiterten kostenpflichtigen Service abrufen. Hierzu gehören beispielsweise der Begleitdienst, der Fahrservice sowie hauswirtschaftliche Hilfen wie Einkauf und Wohnungsreinigung. All diese Leistungen werden ab 3. März 2014 durch die sogenannte "Kiezschwester" organisiert bzw. erbracht, die in den Wohnanlagen in Mariendorf und Lankwitz sowie zu den Öffnungszeiten im gemeinsamen EJF und EVM-Infobüro Mariendorf anzutreffen ist. Darüber hinaus ist eine 24-Stunden-Notrufnummer eingerichtet, die an sieben Tagen in der Woche geschaltet ist.

Dr. Andreas Eckhoff
(Vorstandsmitglied)

Stephan Richter
(Referent "Wohnen und Pflege im Alter")
   

Druckansicht Zum Seitenanfang Copyright 2010 EVM Berlin eG