Wichtige Rufnummern und Ratgeber

Wichtige Rufnummern

Sie kennen das sicherlich auch. Sie benötigen dringend die Telefonnummer für z. B. Medizinische Hilfe oder auch für den Entstörungsdienst für Strom oder Telefon, finden diese aber nicht auf die Schnelle.

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Telefonnummern. Sie können sich diese Seite gerne ausdrucken und zu Hause gut sichtbar anbringen. Dann haben Sie die Rufnummern immer gleich zur Hand.

Notfälle   
  Feuerwehr bzw. bei medizinischen Notfälle 112   (Allgemeine Tipps zum Brandschutz, Verhalten im Brandfall)
  Polizei  110
 Medizinische Hilfe  
  ärztlicher Bereitschaftsdienst  030 310031
  zahnärztlicher Notfalldienst 030 89004333
  Gift-Notruf 030 19240
  Apothekennotdienst  0800 0022833
Zentrale Patientenaufnahme  
  Charite 030 84450
  Vivantes 030 130140
  Marienkrankenhäuser 030 767830
 Entstörungsservice  
   Vattenfall (Strom)  0800 2112525 
   GASAG (Berliner Gaswerke AG) 030 787272 
   Berliner Wasserbetriebe 0800 2927587 
 Menschen in Not  
   Kindernotdienst 030 610061 
   Telefon-Seelsorge 0800 1110111 
   bundesweite Pflegeberatung
(24h Hotline, kostenfrei)
0800 6116111
 Kartensperrung  
  EC-/Maestro  01805021021
  Sperr-Notruf (nicht alle Kreditinstitute) 116116
 Handysperrung  
  D1-Netz (Vertragskunden) 0800 3302202
  D2-Netz (Vertragskunden) 0800 1721212 
  E-Plus-Netz (Vertragskunden) 0177 1771000
  O2-Netz (Vertragskunden) 01805 624354
    Angaben ohne Gewähr


Was muss ich im Notfall beachten

Egal ob Feuerwehr- oder Polizeinotruf, machen Sie genaue Angaben.

Hier helfen die fünf W-Fragen:

Wo?
Genaue Bezeichnung vom Notfallort, dass heißt Ort, Straße, Hausnummer, Stockwerk.

Was?
Kurze Beschreibung der Notfallsituation.

Wie viele?
Wie viele Verletzte/Betroffene sind zu versorgen?

Welche?
Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen haben die Betroffenen?

Warten!
Legen Sie erst auf, wenn das Gespräch von der Leitstelle beendet wurde.


Ratgeber

Immer wichtiger ist der sparsame Umgang mit der Energie. Nachfolgende Tipps sollen Anregungen zum Energiesparen geben:

1. Heizen

  • Die Raumtemperatur dem tatsächlichen Bedarf anpassen, selten genutzte Räumen können kühler sein - Türen hierbei jedoch geschlossen halten.
  • Kein Fenster auf "Kipp". Lieber mehrmals am Tag für 5 bis 10 Minuten kräftig lüften und mit Durchzug die verbrauchte Raumluft gegen Frischluft austauschen.
  • Die Heizkörper sollten nicht mit langen Gardinen verhängt oder mit Möbeln zugestellt werden.
  • Fenster und Türfugen gut abdichten.
  • Rolläden nachts runterlassen.

2. Waschen
  • Duschen spart bis zu 70 Liter gegenüber einem Vollbad in der Wanne.
  • Beim Zähneputzen kein Wasser laufen lassen.
  • Durchflussbegrenzer (Perlatoren) und Luftsprudler in der Dusche und im Wasserhahn sparen Wasser und Geld.
  • Spartasten am Spülkasten nutzen.
  • Waschmaschine nur gut gefüllt einschalten.
  • Auf Vorwäsche verzichten.
  • 60° statt 95° Waschtemperatur spart bis zu 30%.
  • Benutzen eines Schnellkochtopfs spart bis zu 25% Energie.

3. Kochen
  • Brötchen auf dem Toasteraufsatz backen ist bis zu 70% günstiger als im Ofen.
  • Herdplatte und Backofen 5 - 10 Minuten vor Garzeit ausschalten und Restwärme nutzen - spart Energie.
  • Deckel auf dem Topf reduziert den Energieverbrauch bis zu 65%
  • Wasser nicht auf der Herdplatte kochen sondern elektrische Wasserkocher verwenden.

4. Strom
  • Gefrierschrank in einem unbeheizten Raum stellen.
  • Energiesparlampen brauchen nur 20% des Stroms normaler Glühlampen
  • Computer ziehen im ausgeschalteten Zustand oft Strom. Hier hilft eine Steckerleiste mit Ausschaltknopf.
  • LCD-Flachbildschirme sind sparsamer und augenschonender als Röhrenmonitore.
  • Wiederaufladbare Batterien verwenden.

Wie sparen Sie Energie im Haushalt? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

Druckansicht Zum Seitenanfang Copyright 2010 EVM Berlin eG